Laborscope durchsuchen...

Mediadaten

Download Mediadaten 2017

Laborscope das offizielle Organ des Fachverbandes für Laborberufe Schweiz.

News

SteriLux Nutzniesser einer ersten Finanzierung durch die Swiss Bluetec Bridge

Sterilux AG hat ein erstes zinsloses Darlehen im Umfang von 50‘000.- Franken von der Swiss Bluetec Bridge erhalten. Das Jungunternehmen mit Sitz in Yverdon-les-Bains (VD) hat ein Gerät zur Sterilisierung von medizinischen Instrumenten entwickelt, welches 1‘000-mal weniger Wasser und 100-mal weniger Strom als herkömmliche Sterilisatoren verbraucht. Das Gerät ist einfach zu bedienen, kostengünstig in der Anschaffung und bezüglich Verbrauchsmaterialien. Deshalb ist es besonders geeignet für sekundäre Gesundheitszentren und Krankenhäuser ausserhalb von grossen Städten in Schwellen- und Entwicklungsländern. Dank den geringen Betriebskosten können insbesondere Patienten mit geringem Einkommen bedient werden.

Viele Krankenhäuser in Entwicklungsländern haben keinen Zugang zu sterilen medizinischen Instrumenten“, erklärt Marc Spaltenstein, CEO von Sterilux SA. „Unser Ziel ist es, eine einfache Lösung zu liefern, die in solchen Krankenhäusern das Infektionsrisiko verringert. Dieses Darlehen wird uns helfen, im Juli 2017 die ersten Feldtests durchzuführen.“

Weiterlesen ...

Neuer Managing Director bei Exhibit & More AG

Eugen Da Pra (57) wird per 16. Januar 2017 als neuer Managing Director die Geschäftsführung der Exhibit & More AG übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Iris Sorgalla an, die das Unternehmen per Ende Dezember 2016 verlassen wird, um sich
beruflich neu zu orientieren. 

Der gebürtige Schaffhauser verfügt über eine 20-jährige Erfahrung als General Manager, zuletzt als Geschäftsführer der Vertriebsorganisation Georg Fischer Rohrleitungssysteme (Schweiz) AG mit 80 Mitarbeitenden. Neben seiner langjährigen Führungserfahrung besitzt Eugen Da Pra ein breites Netzwerk in Industrie und Branchenverbänden und präsidierte nebenberuflich über mehrere Jahre den Swiss Marketing Club Schaffhausen. Als selbständiger Berater bot er zuvor unter anderem Dienstleistungen zur Optimierung von Messeauftritten an. 

Weiterlesen ...

Laborscope Aktuell

12/16 Mensch. Medizin. Technik. Das neue driven Magazin von maxon ist da.

In der Medizintechnik gibt es jährlich tausende Patentanmeldungen. Neue Roboter, Messgeräte oder andere Werkzeuge minimieren die Risiken bei chirurgischen Eingriffen. driven, das Magazin von maxon motor, stellt einige der neusten Technologien vor. 

Die Entwicklung in der Medizintechnik ist rasant. Maschinen und Werkzeuge werden kleiner, effizienter und präziser. Chirurgen führen inzwischen mit Robotern minimal invasive Operationen durch und hinterlassen kaum Narben. Heikle Operationen am Auge könnten bald schon Routine sein. Und es scheint nur eine Frage der Zeit, bis Operationsinstrumente zu einer bestimmten Stelle im Hirn gelangen können und dabei sensible Regionen meiden.

Weiterlesen ...

Laborscope Farbe

10-11/15 Ihre Messwerte – klar und deutlich und auf einen Blick auf einer METRO-Anzeige

Bei Mehrstellen-Messvorrichtungen oder auch an Prüfarbeitsplätzen stellt sich immer wieder die Frage, wie werden die Messwerte von mehreren digitalen Tastern oder digitalen Messinstrumenten auf einer gut lesbaren Anzeige dargestellt? Meistens werden  von der Maschinenindustrie oder auch Uhrenindustrie Anzeigeeinheiten gefordert, welche einfach zu konfigurieren, gut ablesbar, zuverlässig und werkstatttauglich sind.

Weiterlesen ...

Biotechnologie

03/16 Exaktere Analyse der Zellreaktionen auf Stress

Stress in den Zellen des Körpers sind sowohl Ursache als auch Konsequenz von Entzündungskrankheiten oder Krebs. Die Zellen reagieren auf diesen Stress, um sich vor Schädigungen zu schützen. Forschende der Universität Zürich haben nun ein neues Verfahren entwickelt, mit der sich eine elementare Stressantwort viel detaillierter als bisher untersuchen lässt: die ADP-Ribosylierung des Chromatins. Langfristig soll diese Methode helfen, krankmachende Prozesse zu unterbinden. 

Sind Zellen Stress ausgesetzt, werden verschiedene Reparatur- und Entgiftungsprozesse in Gang gesetzt, damit sich die Zellen vor Schädigungen schützen können. Stress wird durch Umweltfaktoren oder durch die körpereigene Reaktion auf Entzündungen verursacht, was zu Krebs oder Herzkrankheiten führen kann. Die Zellen reagieren, indem sie diverse Proteine chemisch modifizieren, so dass sich deren Aktivität und Funktion verändert. Zentral in dieser Stressantwort ist die ADP-Ribosylierung: Enzyme fügen dabei an bestimmten Stellen eines Proteins kleine Moleküle an oder entfernen sie, womit das Protein aktiviert oder deaktiviert wird. Dieser Schritt löst eine Kaskade von Prozessen aus, mit denen sich die Zelle dem Stress anpasst, um zu überleben. 

Weiterlesen ...

Aus der Praxis

6/16 Rotronic AwTherm zum Messen von Wasseraktivität

Mit AwTherm bietet ROTRONIC ein professionelles High-End-Laborgerät für temperaturstabilisierte Wasseraktivitätsmessungen in der Nahrungs-, Kosmetik oder Pharmaindustrie.

Durch den hohen Kontrollbereich lassen sich Messungen direkt in den temperierten Herstellungs- bzw. Lagerprozess integrieren. Die Wasseraktivitäts-messung reagiert hochsensibel auf Temperatur-schwankungen. Durch die Stabilisierung der Temperatur werden ungenaue Ergebnisse durch externe Temperatureinflüsse abgefangen.

Austauschbarer Messkopf

Ein weiterer Vorteil von AwTherm liegt im ausbaubaren Messkopf, wodurch der Fühler auch in der Temperatur kalibriert bzw. justiert werden kann und eine hohe Genauigkeit zur Folge hat.

Weiterlesen ...

Aus der Forschung

12/16 Tumorzellen gezielt abtöten dank massgeschneiderten Nanopartikeln

ZHAW-Forschende haben gemeinsam mit der Universität Fribourg eine neue Methode entwickelt, um Nanopartikel so präzise zu messen, damit sich diese optimal für die Krebstherapie herstellen und dosieren lassen. Bei dieser Therapie werden die den Patienten verabreichten Nanopartikel magnetisch erhitzt, wodurch Tumorzellen abgetötet werden. 

Die Tumorbekämpfung mithilfe von Nanopartikeln wird bereits angewendet und ist in der EU zugelassen, jedoch beruht der Behandlungserfolg heute noch zu einem grossen Teil auf Annahmen und Versuchen. Die Nanopartikel werden den Patienten in unmittelbare Nähe des Tumors injiziert und durch eine bestimmte Anregung aufgeheizt – in diesem Fall ein Magnetfeld. «Durch die Reaktion der Magnetnanopartikel entsteht Wärme, die wiederum bei richtiger Dosierung Tumore abtöten kann wie etwa bei hohem Fieber», so ZHAW-Forscher Mathias Bonmarin vom Institute of Computational Physics. «Die richtige Dosierung der Nanopartikel und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ist noch nicht vollständig optimiert.» Im Rahmen des Forschungsprojekts «NanoLockin» haben deshalb ZHAW-Forschende mit dem Team um Alke Fink des Adolphe Merkle Instituts der Universität Fribourg ein Gerät entwickelt, das die Nanopartikel und die zu erwartende Wärmestrahlung sowie deren Verteilung präzise messen kann. 

Weiterlesen ...

Stellenangebote

Agenda

Research Xchange Forum 22./23. 02.2017

Trends and Challenges in Oncology

Get insights into the latest developments from renowned
international Industry and Academic speakers.

22. I 23. February 2017
Sartorius College Goettingen, Germany

download Flyer

Lounges 2017 – Reinraum- und Pharmaprozesstechnik

• Messe, D-Stuttgart
31. Januar – 2. Februar 2017
Lounges 2017 – Reinraum- und Pharmaprozesstechnik
Messe Stuttgart
Messepiazza 1
D-70629 Stuttgart
www.expo-lounges.de

 

 

 

Pumps & Valves

• Messe, CH-Zürich
8. - 9. Februar 2017
Pumps & Valves
MCH Messe Schweiz - Zürich
Wallisellenstrasse 49
8050 Zürich
www.easyfairs.com

 

 

 

maintenance 2017

• Messe, CH-Zürich
8. - 9. Februar 2017
maintenance 2017
MCH Messe Schweiz - Zürich
Wallisellenstrasse 49
8050 Zürich
www.easyfairs.com